islandrabe

Tagwerk in den Feldern der Kunst und Kulturwissenschaft

Kontakt | ImpressumEinstieg

Dinge sprechen

Wer hat nicht eine Geschichte zu erzählen? So auch Dinge, wenn sie sprechen könnten ...

Dinge sprechen, islandrabe 2016


Ausgangspunkt

Die meisten Dinge unseres Alltags nehmen wir in die Hand und legen sie wieder zur Seite, ohne an eine Geschichte dahinter zu denken. Im Alltag wäre eine solche 'Tiefsinnigkeit' eine starke Entschleunigung. Doch was, wenn ausgewählte Dinge sprechen könnten? Die Jeans erzählt während dem Anziehen davon, wo ihr Stoff erfunden wurde. Die Chips in der Hand erwähnen, wo ihre Vorfahren wuchsen, bevor man sie isst. Plötzlich gibt sich der Alltag als Sammelsurium von nahen Dingen mit fernem Ursprung zu erkennen.
Im Rahmen der Ausstellung "Alles fremd - alles Tirol" im Tiroler Volkskunstmuseum relativiert das Werk das 'Eigene' und das 'Fremde' durch Dinge, die sprechen.

Gesamtansicht Dinge sprechen Bild 1


Form und Funktion

Vier Pulte präsentieren jeweils ein Ding: Pizzaschachtel, Hexenhut, Chipspackung und Jeanshose (Bild 1). Ein Text darüber lädt zum Hochheben der Objekte ein. Wird eines der Dinge in die Hand genommen (Video 1), beginnt es mit seiner Erzählung über Herkunft und Ankunft in Tirol. Im ersten Moment scheint das Ding zu sprechen: Eine alltägliche Situation wird zum beachtenswerten Moment.
Das Werk greift damit auf eine direkte Weise die Möglichkeiten musealer Arbeit auf, wo Dinge durch ihre Präsentation zum Erzählen gebracht werden.

Video 1


Ausführung

Mit dem Hochheben eines Dings (Bild 2) erhält ein Sensor in der Deckplatte des Pultes Licht, der diese Veränderung als Signal an die Audiosoftware im Hintergrund sendet. Folgend wird die Tonspur des hochgehobenen Objektes gestartet (Übersetzungen in Englisch und Italienisch werden mit dem Hochheben lesbar) und über den dazugehörigen Kanal abgespielt. Jedes Pult hat seinen eigenen Lautsprecher in diesem Vierkanalaufbau, wodurch der Ton mittig über das Pult erklingt und damit im ersten Moment durch das Objekt hindurchschallt. Wird das Ding vor dem Ende der Erzählung zurückgelegt, stoppt die Wiedergabe.

Detail, Dinge sprechen Bild 2


Vermittlung

Das Werk ist Teil der Ausstellung "Alles fremd - alles Tirol", die bis 6.11.2016 im Tiroler Volkskunstmuseum zu sehen ist.
Bild 3 (Foto: Wolfgang Lackner) zeigt das Werk in Aktion anlässlich der Eröffnung der Ausstellung.

Eröffnung "Alles fremd - alles Tirol", Dinge sprechen Bild 3


Auftrag

Das Werk "Dinge sprechen" ist eine Auftragsarbeit für die Tiroler Landesmuseen Betriebsgesellschaft m.b.H., 2016.